Besuch des Kinderkanals in der Landeshauptstadt

Am 24.11. 2010 konnten die 6. Klassen der Tilman- Riemenschneider- Schule neue Erfahrungen in der Welt der Medien sammeln, denn diesen Tag verbrachten sie gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen im Kinderkanal unserer Landeshauptstadt Erfurt.

Die Vorfreude auf diese „Unterrichtsstunden” war riesig, nachdem endlich feststand, dass der Besuch im Fernsehsender mit einer Teilnahme an der Sendung ”KI.KA- Live” verbunden werden sollte.
Nach einem kurzen, aber herzlichem Empfang durch die Organisatoren der Archelino- Reisen wurde die Arbeit des Senders erläutert und anschließend die beiden bekannten Moderatoren Ben und Jess in einem Filmporträt vorgestellt.
In absolut unkomplizierter Weise stand nun der Rundgang im Medienhaus auf dem Programm, denn hier sind alle auf Kinder eingestellt, so dass es die Vielzahl der Mitarbeiter nicht zu stören schien, wenn ihnen bei der Arbeit zugesehen wurde. Damit sich jeder auch nur im Ansatz vorstellen konnte, wie eine Sendung, bevor sie in die heimischen Wohnzimmer gelangt, entsteht, wurde hinter die Kulissen geschaut.
Um eine Idee für eine Sendung umzusetzen, bedarf es einer sorgfältigen Planung und Organisation. Jeder Mitarbeiter hat spezielle Aufgabenbereiche, die er mit Inhalten füllen muss, denn erst das Zusammenwirken aller lässt eine Sendung gelingen.
Interessantes gab es in den Tonstudios zu erkunden, viele Regler, Knöpfe, Monitore, Mikros u .ä. werden tagtäglich benötigt, um eine brauchbare Sendung herzustellen. Aber nicht nur für die technisch Versierten, sondern auch für Stylingbewusste war etwas dabei. Etwas größer vorgestellt hat sich wohl jeder die kleine Garderobe mit dem Kostümfundus oder den Raum für die Maske, in welchem die Moderatoren und Gäste für die Sendung startklar gemacht werden.

Der spannendste Abschnitt an diesem Tag war die Aufzeichnung der vorweihnachtlichen Sendung mit dem Thema „Kino- 2010”, die am 15. Dezember ausgestrahlt wird. Das Studio selbst wurde mit aufwändiger weihnachtlicher Dekoration zum Augenschmaus, denn unzählige Lichter und Scheinwerfer sorgten für optimale Beleuchtung. Punktgenau dirigierte die Regisseurin Kameras und Moderatoren, beim kleinsten Patzer wurde alles wiederholt.

Bevor es aber richtig los ging, wurde geprobt. (Auch Klatschen nach Signal!)
Studiogäste waren die österreichische, sympathische Sängerin Christina Stürmer, Jungschauspieler Daniel Axt und die Mädchenband „Saphir”, welche für musikalische Unterhaltung sorgte.
Mitmachen war hier besonders gefragt, beispielsweise stellte Anna- Lena die Zuschauer- Quizfrage: „Welches ist der erste Titel von Christina Stürmer”?
Natürlich konnte sich jeder noch mit Autogrammen versorgen und nach einem Abendessen im mdr Landesfunkhaus wurde dieser tolle Tag beendet.
Nicht nur bleibende Eindrücke von der Fernsehsendung selbst, die alle als Aktive miterleben durften, sondern auch wesentlich mehr Wissen über die Fernseh- und Medienwelt, sind das Ergebnis dieses interessanten Besuches bei KI.KA- Live.

S. Konradi