30.06.2015

Wettbewerb an der Tilman-Riemenschneider-Regelschule


Einer bewährten Tradition folgend, machten sich die Fünftklässler ein Jahr lang mit dem Namenspatron ihrer neuen Schule vertraut.
Dies geschah in Form eines Wettbewerbs. So fertigten sie u. a. künstlerisch gestaltete Riemenschneiderhefter an, schrieben Elfchen oder wurden Mitglieder der AG „Schnitzen“. Am Ende des Schuljahres ermittelte eine Jury unter der Leitung der stellvertretenden Schulleiterin Frau Gunkel und der Schülerinnen Sarah, Lara, Jasmin und Michelle (alle Klasse 7R) die Sieger, die in einer Feierstunde geehrt wurden.
Außerdem erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Teilnehmerurkunde, ein kleines Frühstück sowie eine Riemenschneiderplakette.