15.07.2013

Berufsvorbereitung an der Tilman-Riemenschneider-Regelschule


In der vergangenen Woche, kurz vor dem Schuljahresende, konnten die Schüler der 8. Klassen der Tilman-

Riemenschneider-Regelschule erste berufliche Erfahrungen während ihres Praktikums im IB in Heiligenstadt sammeln.
Hierzu wurden im Vorfeld Kompetenzen der Schüler ermittelt, um die angehenden Praktikanten entsprechend ihrer Interessen und Fähigkeiten den Berufsfeldern zuzuordnen. So konnten die Schüler zwischen den Bereichen Büro/Verwaltung, Gesundheit/Soziales, Handel/Verkauf sowie der Metallverarbeitung wählen.
Ziel dieser Form der Berufsvorbereitung ist es, dass sich die zukünftigen Azubis besser in die Anforderungsprofile der Berufe hineindenken können. Unterstützung bekamen die Praktikanten von den Ausbildern des IB, die ihnen Grundfertigkeiten in den vier Ausbildungsbereichen vermittelten.

Die Schüler merkten schnell, dass nicht nur handwerkliches Geschick oder Kreativität bei der Berufswahl eine Rolle spielen, sondern auch Aufmerksamkeit, Ausdauer sowie Sozialkompetenz eine wichtige Funktion haben.

Ob das nun der Traumberuf jedes Einzelnen wird, bleibt abzuwarten, denn in der 9. Klasse werden die Schüler ein zweiwöchiges Betriebspraktikum absolvieren und so der Berufswahl ein Stück näher kommen.


S. Konradi