11.07.2018

Abschlussklassen der Tilman-Riemenschneider-Regelschule betreuen Bartagamen


Diese beiden Bartagamen zählen nun zur Tilman-Riemenschneider-Familie. Bones und Zoé sollen die nächsten Jahre dazu verhelfen, das lernförderliche Klassenklima zu stärken und die Verantwortungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler zu steigern. Auf Wunsch des Jahrganges 9, ein Schultier in den Alltag zu integrieren, erhielten die beiden australischen Wüstenbewohner Zuspruch für den Einzug in die Tilman-Riemenschneider-Regelschule.
Die Idee ist es, die Verantwortung immer an den Abschlussjahrgang zu übergeben, um diese dann in den kommenden Jahren ritualisiert an die nächsten Klassen zu übertragen. Vor einem möglichen Berufseinstieg lernen die Schülerinnen und Schüler uneigennützig auf die Bedürfnisse der Tiere einzugehen und ihren Alltag untereinander in Bezug auf die Tiere zu strukturieren. Reinigung des Terrariums, das Füttern der Tiere, Besorgungen von Grün- und Lebendfutter sowie Betreuung möglicher Jungtiere sind Aufgaben, die von nun an zum Alltag der kommenden Abschlussklassen gehören.

Klasse 9R-2 mit ihrem Klassenleiter Herrn Beck